Wir wurden von Kristina Steffens von http://deinemagie.com für den liebster Award 2017 nominiert.

Hierfür nochmal ein ganz herzliches Dankeschön.

Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei und lasst Euch von der Zauberfrau mit den roten Haaren inspirieren.

Den Liebster Award gibt es seit 2011 und er dient dazu, auf neue, noch kleine und schöne Blogs aufmerksam zu machen. Dies finden wir eine schöne Idee und freuen uns, dass wir dabei sein dürfen.

Hier findet ihr die Regeln.

Damit ihr uns etwas besser kennenlernt, beantworten wir gerne die uns gestellten Fragen:

  1. Mit welcher Person des öffentlichen Lebens würdest du gerne einmal ein persönliches Gespräch führen?
  2. Für was oder wen bist du in deinem Leben besonders dankbar und warum?
  3. Welches Reiseziel ist dein absoluter Geheimtipp?
  4. Welchen geheimen Traum hast du, der gerne einmal gelebt werden möchte?
  5. Strandurlaub oder Kultur?
  6. Dein liebstes Hobby – neben Bloggen bzw. Schreiben?
  7. Welches Zitat berührt dich am meisten?
  8. Wer ist dein Vorbild und wenn ja, warum?
  9. Frühaufsteher oder Langschläfer?
  10. Welches Fabelwesen oder welcher Superheld wärst du?

Damit das Ganze nicht so langweilig wird, dachten wir, wir nehmen Euch mit ins Abenteuerland:

 

 

Es war einmal im Jahr 1989, genau genommen den 11.11.1989, einen Tag nach dem Mauerfall. Barbara und Sabine beschließen sich mal wieder einen richtigen „Mädelsabend“ zu gönnen, denn seitdem beide Kinder im besten Alter haben, kommt dies leider nicht mehr so häufig vor.

Nachdem beide bei Barbara zu Hause bereits ein paar Gläser Prosecco getrunken haben, ziehen Sie los, in das Schöneberger Ecstasy, hier spielt heute die Band Nirvana mit ihrem Sänger und Gitarristen Kurt Cobain. Beide kennen Kurt schon seit einigen Jahren und genießen das Konzert in vollen Zügen. Natürlich fällt ihnen sofort die eine Frau auf, die gebannt am Rand der Bühne steht und Kurt nicht aus den Augen lässt. „Das ist bestimmt diese Courtney, von der er mir am Telefon erzählt hat“, meinte Barbara zu Sabine.

Natürlich hatte Barbara Recht. Nachdem Konzert trafen sie sich noch mit Kurt und bei dieser Gelegenheit stellte er den Beiden seine große Liebe Courtney Love vor, die er im April kennengelernt hatte. Man merkte sofort, wie verliebt die beiden ineinander waren. Als Courtney dann auch noch im Gespräch Barbaras Lieblingszitat „Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse kommen überall hin“ erwähnte, war das Eis gebrochen und die Mädels in dieser Runde quatschten bis weit nach Mitternacht.

Als die Uhr dann bereits zwei Uhr anzeigte, riefen sich Barbara und Sabine ein Taxi, schließlich waren Beide dank ihrer Kinder zu Frühaufsteher umerzogen worden und ihnen war klar, dass diese Nacht besonders kurz sein würde.

Im Taxi auf dem Nachhauseweg philosophierten die Zwei noch ein bisschen über ihren großen Traum: mit dem Weltreisemobil und den Kids einmal gemeinsam um die Welt. Für Barbara stand fest, dass das erste Reiseziel auf alle Fälle Australien sein musste, da sie dieses Land einfach sensationell fand und die Menschen dort als besonders herzlich und unkompliziert empfand.

Für Beide war klar, dass wenn sie ihren Traum der Weltreise jemals verwirklichen würden, würden sowohl Strandbesuche in den anderen Ländern, als auch Kulturausflüge auf dem Programm stehen.

Da Barbara bei Sabine übernachtete, quatschten die zwei Freundinnen im Wohnzimmer, wo sie es sich auf der riesigen Couch bequem gemacht hatten, weiter. Und wie das manchmal so ist, wenn zwei Frauen ein bisschen Alkohol getrunken und einen schönen Abend verbracht haben, wurden die Zwei auch ein bisschen sentimental. Sie waren unendlich dankbar für ihre tollen Kinder im besten Alter und freuten sich jeden Tag aufs Neue, wenn sie selbst im Umgang mit ihren Kindern wieder Kind sein durften. Kurz bevor beiden die Augen vor Müdigkeit zufielen, stellten sie noch fest, wie toll sie Rosa aus Brooklyn Nine-Nine und ihren tollen Humor fanden. Für sie mal wieder ein Beweis, dass sie auf der gleichen Wellenlänge schwammen.

Am nächsten Tag, bei der Verabschiedung meinte Barbara zu Sabine „Ich wäre so gerne ein Einhorn, dann könnte ich einfach zu meinem Haushalt – Friss meinen Feenstaub! – sagen und er würde sich von alleine erledigen“. Lachend entgegnete Sabine ihr „Nein, ich wäre viel lieber ein magischer Flamingo. Glaub mir, Flamingos sind die neuen Einhörner, Einhörner reloaded.“.

Da Sonntag war, verbrachten Beide den Tag ausgelassen mit ihren Kindern und konnten ein bisschen ihren Hobbies nachgehen. Barbara fotografierte im Wald ihre Kinder und ihre Tochter im besten Alter drückte auch schon ein paar Mal auf den Auslöser. Sabine tobte mit dem wilden Familienhund Buddy und ihren Kids durch die Hopfenfelder.

Leider dauert es jetzt wieder eine gewisse Zeit bis zum nächsten „Mädelsabend“. Was die beiden wohl dann so alles erleben werden?

 

 

Wir hoffen, diese kleine Geschichte hat Euch gefallen und zeitgleich die Fragen beantwortet. Wenn ja, würden wir uns natürlich riesig freuen, wenn ihr uns das anhand von Kommentaren oder Likes zeigen würdet.

Natürlich haben auch wir fünf wunderschöne, kleine Blogs ausgewählt, von denen wir finden, dass sie es wert sind nominiert zu werden:

 

Wir sind gespannt auf Eure Antworten zu folgenden Fragen:

  1. Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
  2. Welches Tier beschreibt dich am besten?
  3. Warum hat Gargamel deiner Meinung nach die Schlümpfe immer noch nicht gefangen (Die Antwort: weil er zu blöd dazu ist, gilt nicht)?
  4. Was ist für dich Wahrheit?
  5. Sekt oder Selters?
  6. Was ist dein Ziel mit deinem Blog?
  7. Was ist deine Lieblings Fernsehserie?
  8. Weihnachtsmann oder Christkind?
  9. Bist du Veganer, Vegetarier oder Fleischesser?
  10. Was ist deine schönste Kindheitserinnerung?

Wir würden uns freuen, wenn nicht nur die von uns Nominierten unsere Fragen beantworten würden, sondern auch unsere Leser.

 

Liebe Grüße

Sabine und Barbara