DIY: Windspiel aus Schmuckdraht und Murmeln

(enthält Affiliate Links*)

Vor einiger Zeit erzählte meine Mama uns, dass wieder ein Vogel gegen ihre Wintergartenscheiben geflogen ist und leider verstorben ist.

Natürlich waren meine zwei Mädels davon sehr betroffen und wir machten uns im virtuellen Netz auf die Suche was man dagegen machen könnte.

Als erstes fielen mir diese schwarzen Vogelaufkleber ein, die man hin und wieder sieht und die auch erst vor kurzem an eine Bushaltestelle in unserer Nähe angebracht worden waren. Deswegen war ich umso erstaunter, als ich bei unserer Recherche feststellen musste, dass diese Vogelaufkleber so gut wie nichts brachten. Warum sie dennoch verwendet werden ist mir seitdem ein Rätsel.

Aber was könnte dann helfen, damit keine weiteren Vögel dem Wintergarten zum Opfer fallen?

Schnell fanden wir heraus, dass am besten Mobiles funktionieren, die sich ein bisschen im Wind bewegten und noch besser, wenn diese etwas reflektieren würden, also etwas glitzerig sind.

Damit war unser Entschluss schnell gefasst. Wir basteln ein Windspiel aus schönem Aluschmuckdraht, der leicht glitzert und sich so im Wind leicht bewegt. Damit das Ganze noch etwas schöner aussieht, haben wir in unserem Windspiel Perlen hineingearbeitet.

Folgende Dinge haben wir besorgt:

Alu Schmuckdraht 2mm, da dieser sich leicht biegen lässt und Murmeln in verschiedenen Größen

 

 

 

Außerdem haben wir noch benötigt:

Eine Schere und einen Schlüsselanhängerring zum Befestigen (hier geht aber auch ein Stück Schnur)

Zunächst haben wir den Aludraht zu einer Schnecke in eine Richtung aufgedreht, bis wir die Hälfte der gewünschten Größe erreicht hatten. Danach haben wir in die andere Richtung eine Schnecke gedreht.

Anschließend haben wir in die Mitte eine leichte Kuhle gebogen – einfach mit den Fingern reindrücken – so dass wir die gewünschte Murmel dort platzieren konnten.

Dann haben wir die zweite Hälfte der Schnecke darübergestülpt, so dass unsere Murmel von dem Draht verschlossen wurde und diese so ein Nestchen hatte.

Die einzelnen Nestchen haben wir mit Aludraht verbunden, dazwischen haben wir noch Schnecken aus Draht eingearbeitet. Auch ein Stück Aludraht, nur um einen Kochlöffel aufgewickelt, sieht gut aus.

Nun hängen unsere Windspiele in dem Wintergarten von meiner Mama und seit dem ist auch wirklich kein Vogel mehr gegen die Scheibe geflogen (und ich hoffe sehr, dass es so bleibt). Außerdem hat sich die Oma über die gebastelten Windspiele als Geschenk gefreut und die Kids hatten Spaß bei dieser kleinen Bastelaktion. Genau das Richtige für Regentage.

(*Affiliate Link= wenn du dieses Produkt oder ein anderes über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt für dich gleich. So hilfst du mir, die Kosten dieses Blogs mumslife zu decken und zauberst mir ein Lächeln auf mein Gesicht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.