DIY Upcycling: weihnachtliche Schneeflocken aus Plastik!

 

(enthält einen Affiliate Link*)

Es war mal wieder für uns an der Zeit unseren Plastikmüll etwas zu verwerten. 

Und was bietet sich da zu dieser Jahreszeit besseres an, als etwas weihnachtliches daraus zu gestalten?

Nachdem das Wetter schneetechnisch bei uns auch nicht so mitspielt – zur Zeit ist es wohl eher auf nass und matschig eingestellt- machen wir uns eben selber Schneeflocken.

Alles was wir dafür benötigt haben, war durchsichtiger Plastikmüll, z.B. Deckel vom Frischkäse, durchsichtige Puddingbecher, Tomatenbecher oder jegliche andere durchsichtige Plastikverpackung. Sie musste lediglich etwas stabil sein.

Außerdem brauchten wir noch eine Schere und schöne Eddingstifte. Da ich keine schönen mehr zu Hause hatte, gab es mal wieder Neue – sehr zur Freude meiner Kinder, die diese immer für alle möglichen Bastelaktionen verwenden, z.B. fürs Steine bemalen.

 

 

 

Ich hatte bereits im Vorfeld Schneeflocken auf ein Papier gemalt. Die PDF hierfür findest Du hier:

 

Nun haben die Kinder den Plastikmüll in Kreise geschnitten, je nachdem wie groß die Schneeflocke war. Dazu haben sie das Plastik auf die Schneeflocke gelegt, um Maß zu nehmen.

Im Anschluß haben sie den Kreis auf die Schneeflocke gelegt und die Schneeflocke einfach mit einem schönen Edding nachgemalt.

 

Zum Schluß haben wir noch ein kleines Loch in jede Schneeflocke gemacht – nachdem wir sie etwas trocknen haben lassen- und sie dann mit einem dünnen Draht aufgehangen.

So haben wir uns unsere eigenen Schneeflocken hergestellt.

 

 

Vielleicht hast du ja jetzt auch Lust bekommen, deinem Plastikmüll ein neues Leben einzuhauchen?

 

 

In diesem Sinne wünsche ich Dir und deinen Liebsten eine wunderschöne Weihnachtszeit.

 

 

 

*Affiliate Link= wenn du das Produkt oder ein anderes Produkt über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Kaufpreis gleich. So hilfst du mir, dieses Herzensprojekt „mumslife“ am Leben zu halten

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.