Nachdem wir letztes Jahr ja unsere Ostereier gewickelt haben, haben wir uns auch dieses Jahr etwas ausgedacht.

Wir haben bereits so viele Ostereier bemalt, so dass es auch ab und zu mal etwas anderes sein darf.

Die Idee kam meiner großen Tochter im Fasching. Sie war enttäuscht, dass es an Fasching nicht soviel Konfetti gab, wie sie es sich vorgestellt hatte.

Ich erzählte ihr dann, dass man Konfetti ganz einfach mit einem Locher selber machen kann und zwar das ganze Jahr über.

Ich sollte mich selbst ab und zu öfters ermahnen, bevor ich manche Dinge ausspreche erst einmal nachzudenken. Kurz nach dem Aussprechen habe ich mir ausgemalt, wie die Zwei tausende von Konfetti mit dem Locher herstellen und im ganzen Haus verteilen.

Im Nachhinein bin ich ja froh, dass ihr diese Sache erst wieder in Bezug auf die Ostereier eingefallen ist. 

Wir haben diesmal ebenfalls unsere Ostereier eingefärbt, während wir sie hart gekocht haben. Das hatte ja im Vorjahr schon ganz gut geklappt und man spart sich einen Arbeitsschritt.

Im Anschluss haben meine zwei Mädels mit dem Locher viel buntes Konfetti hergestellt.

Dazu habe ich ihnen buntes Tonpapier gegeben. Besonders schön fanden meine zwei Mädels das Glitzerpapier.

 

Als unsere Eier ausgekühlt waren, haben wir sie in einen Eierbecher gestellt und mit Kinderbastelkleber, dieser ist extra ungefährlich für Kinder, Punkte darauf verteilt.

Darauf kamen nun die Konfetti.

Nachdem die erste Hälfte getrocknet war, haben wir das Ei umgedreht und die andere Seite genauso gemacht.

Am nächsten Tag haben meine Kinder die Eier als Brotzeiteier mitnehmen dürfen und haben sie fleißig auch an andere Kinder verteilt.

Natürlich kann man Konfetti-Eier auch mit ausgeblasenen Eiern machen. Ich selbst mag nur nicht besonders gerne mit den Kindern Eiern ausblasen, hier geht bei uns einfach zu viel kaputt und es gab auch schon das ein oder andere Tränchen. 

Vielleicht fällt mir ja demnächst noch etwas ein, was man mit Konfetti verschönern könnte. Denn, meine zwei Mädels Aren während der Aktion vollkommen leise und konzentriert und das fast eine Stunde lang.

Hast du noch eine Idee, für was man Konfetti alles benutzen könnte? (Aber so, dass man es nicht hinterher überall einsammeln darf).

Was hälst Du von unseren Konfettieiern? Über einen Kommentar würde ich mich freuen.

Bis Bald

Sabine