Viele die mich kennen, wissen, dass ich sehr viel mit meinen Kindern bastel. Und auch hier habe ich es schon das ein oder andere Mal erwähnt.
Nun bin ich bereits öfters angesprochen worden, warum denn hier auf diesem Blog nicht unsere gebastelten Werke so viel erscheinen. (unsere gewickelten Ostereier hatte ich Dir ja gezeigt)

Dann will ich dies mal nachholen und Dir unser letztes Bastelprojekt kurz vorstellen:

Unseren Limonadenstand!

Dadurch, dass ich das Schild „Limonade“ mit einem Kreidestift geschrieben habe, kann er natürlich jederzeit in einen anderen Verkaufsstand umgewandelt werden.
Meine zwei Mädels lieben es, einen Verkaufsstand zu haben, hier wird mittlerweile nicht nur Limonade angeboten, manchmal bringen sie auch so ein paar ihrer gebastelten Werke an den Mann oder die Frau. Oft verkaufen sie es nicht in echt, meistens verschenken sie ihre Werke.
Da der Stand nicht vor unserer Haustüre steht, sondern in unserem Garten, ist die Wahrscheinlichkeit sehr niedrig, dass sie ihre Werke an Fremde verkaufen. Oft spielen sie einfach nur gemeinsam miteinander verkaufen.

Material: Holzkisten, Brett und Latten

Wir haben einfach das, was wir zu Hause hatten verwendet. In unserem Fall hatte ich zwei Holzkisten, ein übriges Holzbrett und drei Holzlatten.
Besser wären vier Holzkisten gewesen, dann hätte man diese einfach übereinander setzen können.

So habe ich die kleinere Holzkiste oben seitlich an die große Holzkiste geschraubt. Dadurch entstand unterhalb ein Loch, dieses habe ich mit einem Holzbrett verschlossen, so bekam der Stand auch die nötige Stabilität.

An den Seiten haben wir rechts und links jeweils eine Holzlatte geschraubt und zum Abschluss noch eine Latte quer darüber. Dies gibt zusätzlich Stabilität und so sieht es gleich viel mehr wie ein Verkaufsstand aus.

Sprüh- und Tafellack

Als die Kinder abends im Bett waren, habe ich den Stand mit weißer Sprühfarbe lackiert.
Für das Brett unten und oben in der Mitte habe ich Tafellack aufgerollert.
So kann man hier etwas mit Kreidestift darauf schreiben und gegebenenfalls wieder verändern, z.B. „Flohmarkt“ oder „Äpfel“ oder, oder, oder…

Deko

Für die bunte Girlande haben wir eine Geburtstagsgirlande verwendet. Wir haben einfach das „Birthday“ abgeschnitten und nur das „Happy“ verwendet. Im Handumdrehen sah der Stand nun schon farbenfroher aus.

Hier haben die Augen meiner zwei Mädels schon vor Begeisterung geleuchtet.
Als ich dann auch noch bei so einem 1€ Laden ein paar Dekoartikel besorgt hatte, die sie dann befüllen durften, waren die Zwei restlos aus dem Häuschen.
Am Wochenende danach hatten wir unser jährliches Sommerfest. Hierfür haben wir vorher Limonade selbst gemacht, die die Kinder dort mit weiteren Süßigkeiten spielerisch verkaufen konnten (mit meinen alten wieder gefundenen DM-Münzen).

Der Stand war bei den Kindern auf dem Fest das absolute Highlight.

Insgesamt war es ein effektiver Arbeitsaufwand von ca. 1 Stunde.

Wie gefällt Dir unser Limonadenstand?
Bist Du auch der Meinung, dass ich hier auf dem Blog öfters gebastelte Werke vorstellen sollte?

Liebe Grüße
Deine Sabine