Gestern war eine Freundin von meiner kleinen Tochter, im besten Alter von sechs Jahren zum Übernachten und Spielen bei uns zu Besuch. Die Freundin ist im besten Alter von fünf Jahren.
Leider spielten die zwei Mädels die ganze Zeit das Spiel „Wie streiten wir uns am besten“ und „Wer kann am längsten zicken“.

Für solche Gelegenheiten sammele ich immer ein paar Kleinigkeiten zu Hause, damit man die Kids mit irgendwelchen Basteleien ablenken kann. Ich habe dafür eine Ecke in meinem Küchenregal, in die die gesammelten Fundstücke wandern. Das kann ich jeder Mama nur empfehlen.
Seit einiger Zeit habe ich dort nun auch Plastik- Flaschenböden gesammelt, da mir aufgefallen ist, dass diese wie Blumen aussehen. Natürlich nicht die von Pfandflaschen.

Wir haben die Flaschenböden mit einer Schere abgeschnitten und gesäubert.

Dann haben wir die Böden eingeschnitten und die Ränder mit der Schere abgerundet und etwas herausgedrückt. Die Kinder konnten das mit einer Kinderbastelschere schon gut alleine machen.

Anschließend haben die Mädels die „Blumen“ angemalt. Ich habe Ihnen dazu Acrylfarben gegeben, es müsste aber auch gut mit Fingerfarben funktionieren. Für jede Farbe erhielten sie einen anderen Pinsel, so konnten sie die Farben nicht so schnell untereinander vermischen.

Und siehe da, die zwei „Streithennen“ hatten Spaß und malten ganz friedlich und konzentriert ihre Blumen an.
Auch danach war die Situation deutlich entspannter, da sie anscheinend mit dieser gemeinsamen Aktion aus ihrem „Zickenmodus“ herausgeholt waren.

Nachdem die Farbe getrocknet war, habe ich die Blumen noch mit Klarlack eingesprüht, damit die Farbe länger hält; denn nichts ist für Kinder schlimmer, als wenn ihr selbst erstelltes Kunstwerk nach kurzer Zeit farblos wird.

 

Ich habe dann die Blumen an unseren Holzzaun im Garten genagelt. Überhaupt wandern bei mir fast alle Kunstwerke meiner Kinder in den Garten. Heute Abend, wenn mein bester Ehemann der Welt nach Hause kommt, bekommt er wahrscheinlich wieder Schnappatmung.

Aus diesen Blumen kann man aber bestimmt auch ganz tolle Gartenstecker machen, wenn man sie an einem Stock befestigt; man könnte daraus aber auch eine schöne Girlande basteln, oder ein Windrad, wenn man die Ecken noch weiter rausdrückt, oder oder oder…..

So haben wenigstens die Böden der verhassten Plastikflaschen noch einen Sinn und die Blumen sehen wirklich hübsch aus, oder?
Falls Du diese kleine Bastelei aus Plastik-Flaschenböden nachmachst, würde es mich freuen, wenn du mir dein Ergebnis zeigst.

Bis bald
Deine Sabine