Hört auf mir zu sagen mein Kind sei zu verspielt oder zu verträumt!

Seitdem meine große Tochter in die Schule gekommen ist, höre ich regelmäßig den Satz: „Sie ist halt noch verspielt und verträumt.“ Begonnen hat dieses Phänomen ab Mitte des ersten Schuljahres. Zunächst war es nur die Klassenlehrerin, die diesen Satz sagte. Danach folgten andere Lehrkräfte, der Rektor und anschließend Bekanntschaft und Verwandtschaft. Wieso bitte darf ein Weiterlesen